NaWiTec

Folgende Programme bieten eine aufwenige inszenierte Reise durch spannende, eher ungewöhnliche, Themen. Bei der Konzeption wurde besonders Wert auf die Verknüpfung von Abenteuer, Selber Tun, Spaß, Bewegung, Kooperation und informellem Lernen gelegt:

Stadt aus Strom

In der Stadt aus Strom werden Basiseigenschaften des Stromes mit Methoden der Erlebnis- und Spielepädagogik erfahrbar. Mit Gegenständen aus der Alltagswelt der Kinder und Kreisspielen gibt es eine abwechslungsreiche Einführung in die Themen Stromkreis, Impuls und Stromversorgung. Die Stadt aus Strom ist ein großer Stromkreis aus Bauklötzen, die Kinder versorgen Ihr eigenes Schuhkarton-Haus mit Licht und Strom, und mit Spaß und Spiel wird ausprobiert, dass Strom ganz anders als Wasser durch die Leitungen fließt – er “impulst” nämlich.

Kinder von 4-7 Jahre, (optimal für Vorschule und 1.Klasse)

ZEN-TRI-FU-GAL-KRAFT

Dass schwierige Worte nichts für kleine Kinder sind, soll in diesem Angebot widerlegt werden.
Die Zentrifugalkraft ist die Kraft, welche nach Außen wirkt, wenn man etwas schnell im Kreis dreht. Mit erlebnis- und spielepädagogischen Methoden wird auf turbulente Art die Drehkraft ausprobiert und ein Naturgesetz erlebt. In einer Mischung aus Mitmachexperimenten, Forscherfragen und Bewegungsspielen werden quasi nebenbei Psychomotorik und Artikulation geschult. Es geht also rund bei der Zentrifudingsda.

Kindertagesstätten,Vorschule, Grundschule

Der Traum vom Fliegen

Sich von der Erde zu lösen, in den Himmel abzuheben und dort zu verweilen ist seit jeher ein Menschentraum. Dass es möglich ist, zeigt der Blick nach oben, wo wir täglich Flugzeuge Hubschrauber und andere Fluggeräte sehen. In zahlreichen Mitmach- und Vorführexperimenten werden wir auf verschiedene Arten in die Luft gehen und die Prinzipien von Flugzeug, Hubschrauber, Zeppelin und Rakete erleben und selber nachbauen.

Grundschule, Sekundarstufe 1


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>